Mars im Schützen – 13. Dezember 2021 bis 24. Januar 2022


Mars im Skorpion agierte aus und in der Tiefe. Mars im Schützen hat Boost, feurige Energie und eine gute Portion Enthusiasmus. Allerdings dürfen wir darauf achten weder in Rastlosigkeit zu verfallen, noch zur selbstgerechten (Glaubens)Krieger*in zu werden.


Mars im Schützen lehrt uns, dass neue Erfahrungen zu neuen Erkenntnissen führen, die uns helfen das große Ganze, den „Sinn“ und unsere Wahrheit immer besser zu spüren. Schütze Mars geht intuitiv vor, folgt der inneren Guidance, dem Calling.


Wir haben eine Mission, sind auf dem Weg, machen Erfahrungen, spüren was natürlich und unnatürlich für uns ist.


Gerade Mars South Node Konjunktion am 15. Dezember lädt ein unnatürliche, nicht mehr stimmige Glaubenssätze loszulassen. Mars schneidet. Trennung ist ein notwendiger Bestandteil unsere Individuation und Soul‘s Evolution. Unsere Separation von Auffassungen, Glaubenssätzen und -systemen, die nicht unserer wahren Natur entsprechen, befreit uns!


Mars im Schützen kann helfen voll positiver Kraft unserer Wahrheit zu folgen und uns somit aus einengenden, emotionalen Abhängigkeiten zu befreien – die derzeit verstärkt in unser Bewusstsein treten könnten (Venus Pluto Konjunktion).


Wir dürfen alte Fesseln zu durchtrennen, um Erweiterung und Wahrhaftigkeit Raum zu geben.


Mars im Schützen birgt allerdings die Gefahr der Rastlosigkeit. Es gibt schließlich immer mehr und neue Erfahrungen und Erlebnisse, die wir machen können. Vielleicht wartet DIE Wahrheit ja hinter der nächsten Weggabelung auf uns? Klingt gehetzt? Kann es auch sein, wenn wir unterbewusst das Gefühl haben unserer Intuition nicht trauen zu können und immer im Außen nach Guidance suchen.

Diese Misstrauen gegenüber unserer Wahrheit kann aus Vorleben stammen, in denen wir aufgrund unseres Glaubens und/oder intuitiver Fähigkeiten verfolgt wurden (Witch Wound) und/oder uns wurde bereits als Kind abtrainiert auf unsere Wahrheit zu hören, sondern das zu tun, was Lehrer, Eltern, Autoritäten sagten.

Anstatt rastlos und getrieben zu sein, dürfen wir lernen auf dem Weg anzukommen und die Wahrhaftigkeit des Moments zu spüren.


Unsere Wahrheit verändert sich stetig. Mit Mars im Schützen dürfen wir uns im Jetzt mit unserem Inneren verbinden und in Alignment mit dem handeln, was sich stimmig und echt anfühlt.


Dabei kommen wir auch zur Erkenntnis, dass unsere persönliche Wahrheit nicht DIE allumfassende WAHRHEIT (Fische) ist. Was für uns jetzt stimmig ist, muss nicht unbedingt mit der Natur unseres Gegenübers und dem Weg anderer Seelen übereinstimmen. Unsere innere Sicherheit ist nicht davon abhängig was andere (von uns) glauben.


Wenn wir unterbewusst Angst haben für unsere Weltanschauung, Spiritualität, unseren Glauben abgelehnt zu werden und uns dadurch fremd zu fühlen, könnten wir zu zwei "Seelenschutzprogrammen" greifen: Entweder wir unterdrücken unsere Mars Power, unseren Willen. Oder wir werden zur aggressiven, besserwisserischen Missionar*in, die alle von ihrer Meinung (≠ Wahrheit) überzeugen will.


Mit Mars im Schützen dürfen wir für unsere Wahrheit einstehen und Akzeptanz üben.


Schütze Herrscher Jupiter ist im Wassermann und bildet ein Quadrat zu Mars. Können wir unserer Wahrheit treu bleiben und anderen die gleiche Freiheit erlauben (Wassermann = Community)? Können wir unserer Natur folgen und den Mut haben einengende Anpassungen, Erwartungen, Fesseln hinter uns zu lassen?




Art: Autumn Skye Art




3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen