Saturn im Quadrat zu den Lunar Nodes 2022: Re-structure your Life!


Saturn im Wassermann steht im Quadrat zu den Lunar Nodes in Stier und Skorpion. Gleichzeitig bilden Jupiter und Neptun eine Konjunktion in den Fischen. Kontraktion trifft auf Expansion.


Der Kosmos spiegelt das derzeitige „Evolutions Curriculum“ wider: Erweiterung erfordert eine Veränderung unserer Systeme und Lebensregeln.

Wenn wir "Ja" zu neuen Möglichkeiten sagen, Portale durchschreiten, wachsen und uns erweitern, konfrontiert uns das mit Neuem, Ungewohntem. Wir verlassen das Bekannte. Unser Nervensystem könnte Alarm schlagen. Die Tendenz an zwar veralteten, aber sicheren Mustern festzuhalten ist groß.


Stelle dir einen Baum vor. Wenn dieser von Innen heraus wächst, muss sich auch seine äußere Grenze, die Rinde mit erweitern, anpassen.


Falls dies nicht geschieht, hemmt die verhärtete Rinde zum einen das Wachstum. Zum anderen wird die Natur / Evolution früher oder später ihr Recht einfordern und die Rinde zur Not gewaltsam sprengen. Change is inevitable !

Was ist die Bedeutung von Saturn im Wassermann aus Sicht von Evolutionary Astrology?


Saturn steht für unsere Beziehung zu Materie – Zeit, Arbeit, Körper, Geld etc. Er symbolisiert wie wir mit den Konditionen unseres irdischen Daseins umgehen.


Es geht mit Saturn darum Strukturen und Regeln zu finden, die unser privates und gesellschaftliches Leben verbessern und funktionieren lassen – in Relation zu unseren Werten und unseren emotionalen Bedürfnissen (Krebs/Mond Polarität).


Mit Saturn lernen wir Integrität, Selbstverantwortung und innere Haltung. Saturn-Struktur muss immer unseren Werten und unserem Wachstum folgen.

Wenn wir wachsen, uns neuen Dimensionen öffnen (Jupiter Neptun Konjunktion), müssen wir also auch unsere Strukturen anpassen. Konkret kann das bedeuten: Wenn wir "Ja" zu einem neuen Projekt sagen, dürfen wir unserer Zeit neu planen, Prioritäten setzen usw. Wenn wir mehr im Einklang mit unseren natürlichen Rhythmen arbeiten wollen (Stier NN), bedeutet dies z.B. alte Zeit-Geld-Gedankenmuster zu verändern.


Da wir und unsere Bedürfnisse sich also stetig ändern – Evolution! – bedarf es immer wieder Phasen der Introspektion (Saturn/Steinbock = Yin).


Wir dürfen erkennen, welche Strukturen ausgedient haben, veraltet sind. Welche Regeln und leeren Formen wir „blind“ übernommen haben, obwohl sie keinen Sinn (mehr) machen. Wir dürfen erkennen, wo wir uns zum Sklaven des Status Quo machen ohne (internalisierte) Regeln zu hinterfragen.


Es gilt enge Korsette und verhärtete Strukturen so zu verändern und zu erneuern, dass sie im Einklang mit unserem seelischen So-Sein, unserem natürlichen, authentischen Ich OHNE Konditionierungen sind (Saturn im Wassermann).

Was sind die Chancen und Herausforderungen mit Saturn im Quadrat zu den Lunar Nodes?



Dieses Loslassen und Verändern von Lebensregeln löst jedoch vielfach Unsicherheit und Angst aus. Unser Nervensystem (Wassermann) könnte durchdrehen. Unterdrückte Ängste die Kontrolle/Macht zu verlieren (Skorpion South Node) könnten aufploppen.


Trauma aus unserer Vergangenheit und Vorleben könnten aktiviert werden. Wir könnten Angst haben von anderen/der Gesellschaft verstoßen zu werden, wenn wir den Status Quo in Frage stellen und unseren natürlichen, authentischen Vorstellungen folgen.


Wir könnten Scham- und Schuldgefühle empfinden, weil wir gegen internalisierte und/oder gesellschaftliche Regeln verstoßen.


Denn mit Saturn entstehen dann Probleme, wenn wir unsere Sicherheit von (leeren) Formen abhängig machen. Wenn wir uns mit der Struktur, einem gewissen Status identifizieren.


Schmerzhaft wird es dann, wenn wir unseren Selbstwert darüber definieren den „Regeln“ zu folgen, ein braves Mädchen zu sein. Selbst wenn uns diese gar nicht gut tun. Doch genau das wurde uns vielfach beigebracht!

Mit Saturn im Wassermann im Quadrat zu den Lunar Nodes und zu Uranus im Stier, dürfen wir an unserem Mindset und mit unserem Nervensystem, unserem Energiekörper arbeiten. Trauma steckt im Körper. Angst steckt im Kopf.



Es gilt unser Tempo bei Erweiterung und Veränderung zu finden (Stier NN) und alle Ebenen unseres Seins – Körper, Seele, Intellekt – miteinzubeziehen.

Wir dürfen aufkommende Ängste und Trigger als Hinweise betrachten, wo wir integrieren, heilen dürfen (Skorpion South Node). Es gilt tief zu blicken. Welche unterdrückten Ängste wollen gesehen und welche Sehnsüchte gelebt werden? Wo halten wir fest? Was ist das Warum unserer Fixierungen?


Wir dürfen in die Vergangenheit reisen: Wo verurteilen wir uns selbst, weil wir gegen (übernommene) Regeln verstoßen?

Das Saturn Quadrat wird uns bis ins Frühjahr 2023 begleiten: Es geht um langsame, aber kontinuierliche, nachhaltige Veränderungen. Es geht darum unsere Regeln, Strukturen, unseren Umgang mit Zeit und Raum im Innen und Außen so zu verändern, dass wir in Alignment mit unseren Werten, Bedürfnissen, Wünschen und unserer Seelenwahrheit leben.



Höre Podcast Episode 41 bei Mercury Dreams und erfahre mehr zum Quadrat von Saturn im Wassermann zu den Lunar Nodes in Stier & Skorpion!




Art: morysetta


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen