Schütze Zeit – 22. November bis 21. Dezember 2021

Aktualisiert: Nov 22


Time to seek the truth – in the Now. Im Skorpion tauchten wir in tiefe Wasser. Im Schützen (Yang, Mutable, Fire) erheben wir uns und blicken in die Ferne. Wir erweitern unseren Horizont, reisen im Innen und Außen. Wir nehmen höhere (nicht bessere!) Perspektiven ein. Es geht im Schütze Archetypen um das Einordnen kleiner Teile in einen Zusammenhang, eine Kosmologie, Religion, Welt-Anschauung. Es geht um unsere Suche nach Spirit, unserem/dem Sinn und (unserer) übergeordneten Wahrheit.


Im Schützen sind wir auf dem Weg, auf (innerer) Reise und Pilgerfahrt.


Durch das Kennenlernen anderer Kulturen, Weltanschauungen, Religionen spüren wir, was für uns selbst wahr/unwahr ist. Wir machen Erfahrungen, die uns zu immer neuen Erkenntnissen führen. Uns tiefer verstehen und weiter blicken lassen. Unsere Erkenntnisse sind dabei nicht unbedingt logisch. Der Schütze steht für erfahrungsbasierte Erkenntnis, Intuition und Gnosis, inneres Wissen.


Wir folgen im Schützen unserer Guidance, die verbunden mit der Allwissenheit des Kosmos ist. Dadurch entfernen wir uns von unserer asphaltgepflasterten Lebenswelt und auferlegten Regeln, Moralvorstellungen, Gesetzen: Wir kehren zurück zu (unserer) Natur, zu Natural Law, zur Wahrheit und Wildheit unserer Seele.


Durch diese Authentizität werden wir frei: wollen keiner auferlegten Rolle mehr entsprechen.


Im Schützen gibt es immer MEHR und WEITERes – Erlebnisse, Erkenntnisse. Wir können rastlos werden. Ewig-Suchende. Flüchtende. Heimatlose. Es gilt im Schützen zu lernen, dass es nicht um das Ziel geht. DIE Berufung. DIE Wahrheit. Wir dürfen lernen, dass Wahrheit nur im Moment erlebbar ist, sich verändern darf. Wir dürfen lernen auf dem Weg anzukommen. Die Echtheit des JETZT zu spüren und wahr-zu-nehmen.


Wir könnten im Schützen stets im Außen suchen und DER Lehre, DEM Guru, DER Religion folgen. Uns dadurch erneut zum Gefangenen eines Systems machen, das eigentlich nicht authentisch ist.


Es gilt die Balance zu finden – zwischen innerem und äußerem Guru, Inspiration und Intuition.


Wir könnten unsere Sicherheit daran festmachen, ob unsere Umgebung den gleichen Glauben/Weltanschauung wie wir selbst haben – um uns nicht fremd zu fühlen. Könnten dadurch andere missionieren oder unsere eigene Wahrheit runterschlucken.


Die diesjährige durch die Solar Eclipse geprägte Schütze Saison verlangt nach Echtheit, Wahrhaftigkeit, Authentizität. Dem Loslassen veralteter Glaubenssätze Dem Aussprechen unserer Wahrheit. Und der gleichzeitigen Akzeptanz gegenüber den Wahrheiten anderer. Denn nur so, kann Freiheit, Natürlichkeit und Frieden entstehen. Ohne Glaubens-Kriege, Unterdrückung und Witch Burnings.


Was fühlt sich wahr für dich an? Wo unterdrückst du deine Natur? Folgst du deinem (inneren) Spirit?


Art: Omar Z. Robles

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen