Stier Zeit und Eclipse Season 2022 – Find peace within change and live with joy and grace!


Mit der Sonne im Stier (Yin, Erde, Fixed) lassen wir unsere Widder-Initiationen wurzeln und wachsen. Entscheiden durch den Blick nach Innen, welche Erfahrungen wir vertiefen und was wir kultivieren wollen.


Im Venus beherrschten Stier geht es grundsätzlich ums Überleben. Und ein schönes Leben! Wir lauschen nach Innen, entwickeln unsere Selbst-Beziehung (Venus’ Yin-Seite).


Sinnesempfindungen, unmittelbare Gefühle zeigen uns, was wir zum (Über)Leben brauchen. Was unsere Bedürfnisse sind. Wir finden heraus, was für uns Wichtigkeit und Wert hat. Gewinnen Bewusstsein über innere/äußere Ressourcen und Fähigkeiten.



Wir richten den Fokus auf uns und entwickeln Selbstvertrauen. Wir lernen autonom zu (über)leben.


Wir spüren unseren bedingungslosen Wert als Kinder des Kosmos (Fische Sextile) – unabhängig von externer Validation (Waage Inconjunct).


Im Stier lernt unsere Seele nach der Widder Initiation anzukommen – im Körper, auf der Erde.


Es geht darum „Materie“ zu kultivieren, um ein genuss- und freudvolles Leben zu führen. Es geht um den Frieden der Einfachheit. Den Genuss des Moment. Den Luxus der Reduktion.



Stier Schatten entstehen durch Überlebensangst: Wir könnten am Bekannten und an allem, was komfortabel ist festhalten. Dadurch stagnieren.


Wir könnten Sicherheit komplett von materiellen Gütern abhängig machen, Dinge horten, übertrieben sparen. Wenn wir kein Selbstvertrauen entwickelten, könnten wir uns in Beziehungen von externer Bestätigung abhängig machen.





Was macht die Stier Saison 2022 so besonders?



Die Stier Saison 2022 wird durch die Eclipse Season zum „Evolutionären Katalysator“. Kapitel könnten sich schließen. Neue Tore könnten sich öffnen.


Themen der letzten Eclipse Season (Nov 2021) könnten eine neue Wendung nehmen oder plötzlich Sinn machen.


Mit der North Node und der Solar Eclipse (30.4) im Stier dürfen wir herausfinden was wertvoll, wichtig für uns ist, um ein Leben im Einklang mit unseren Werten zu führen.


Wir lernen die Stier Kunst des Purismus, die Reduktion auf das Wesentliche, Schöne. Eine genussvolle Einfachheit, die uns Frieden und Freiheit gibt.


Mit der South Node und Lunar Eclipse im Skorpion (16.5.) lernen wir die Skorpion Kunst des Loslassen – von allem, was keinen Wert mehr hat, „tot“ ist. Dies konfrontiert uns mit Angst, Unsicherheit, Ohnmacht. Dem Verlust von Kontrolle, Macht.


Wir dürfen Angst als Hinweis für Heilung sehen. In die Tiefe unseres Unterbewussten steigen.


Denn hier erkennen wir den Grund unserer Desires, was unsere wirklichen Wünsche sind und was wir (im Stier) tatsächlich kultivieren wollen.


Wir dürfen mit Stier und Skorpion erkennen, dass tiefes Graben einen Sinn hat: neues Leben auf gesundem Grund zu erschaffen.


Es geht um (Ego)Death und Auferstehung. Das Loslassen von Altem, um eine neuen Seinszustand, eine neue Stufe zu erlangen. Die Transmutation der Raupe zum Schmetterling.


Hilfe bringen Saturn im Wassermann und Uranus im Stier: objektiver Abstand zum Status Quo und De-Konditionierung lassen uns selbstverantwortlich entscheiden, welchen Lebensregeln wir folgen und was wir einen Wert geben wollen.


Wir dürfen in der Eclipse Season Stier-Ruhe in der Skorpion-Veränderung finden. Totes Loslassen, Wert-volles kultivieren. Nach Innen schauen und erspüren wie wir wirklich leben und lieben wollen.




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen