Venus conjuncts the Moon in Leo – Venus Portal & Solar Plexus Activation (July 12th, 2021)


Ich sehe dich Venus. Ein lichter Stern am abendlichen Himmel. Sommernacht. Grillen zirpen. Die Luft vibriert. Hitzeschauer, die nun sanft sinken und feuchter Kühle weichen. Venus, ich sehe dich. Dein Leuchten, dein Strahlen. Funkelnde Schönheit voll mystischem Glanz. Doch du glänzt nicht allein! Du liegst der Mondin in den Armen. Ein intimes Treffen unter Schwestern. Verschmelzende Energie des weiblichen Prinzips.


Ihr strahlt gemeinsam. Im Löwen. Hell und klar. Bringt Licht in die Dunkelheit des Himmels und der Erde. Ihr bestrahlt mich. Voll irisierendem Schimmer. Ihr be-Lichtet die Welt mit eurem Glanz. Doch diese Leuchtkraft ist nicht schreiend. Nicht laut. Kein hitziges Stechen. Sondern wärmendes Schimmern. Wer euch nicht kennt, der sieht euch nicht. Wer euch nicht sucht der findet nicht. Doch wollt ihr das? Gefunden werden? Von Seelen, die kein Sehnen spüren. In sich. Im eigenen Herz.


Ihr strahlt. Egal, ob ihr erkannt, gesehen werdet. Oder nicht. Ihr strahlt. Für euch. Aus euch. Wisst, dass euer Licht schon ankommt. Lichtpartikel finden ihren Weg. Dahin, wo Arme geöffnet, Herzen geweitet, der Geist klar ist. Ihr strahlt und vertraut. Bedingungslos. Kraftvoll.


Euer Licht ist silbrig. Kühl. Nächtlich. Verborgen. Venus, Mondin. In trauter Vereinigung. Ihr seid auf dem Weg. Beide. Zyklische Bahnen voll ewigen Werdens. Vergehens. Jetzt noch im Dunkel. Doch ihr tragt bereits das Potential des helllichten Tags in euch. Ihr werdet von der Sonne bestrahlt. Seid schwanger mit dem Keim des Erschaffens. Ihr kommt mehr und mehr in euer Strahlen. Aus Silber wird Gold. Aus Nacht wird Tag. Ihr steigt herauf. Aus den schroffen Abgründen der Zeiten. Jahrtausende, die unwirtlich waren. Für euch. Venus und Mondin. Verurteilt. Verschmälert. Reguliert. Reduziert.



Doch ihr wart immer da. Kosmisch kreisend. Immer klar in euren Bahnen. Nichts kann eure Wanderung zerstören. Eure Wege kreuzen. Euren Willen brechen. Ihr strahlt. Sphärisches Licht vereint sich mit der Erde. Lässt Welten verschmelzen und Zeiten verrinnen. Lässt die Ewigkeit des Augenblicks erstrahlen.


Venus und Mondin. Im Löwen. Abendliche Schauer glückseliger Freude. Glitzern über den Rücken. Fließen in mein Herz. Nächtliches Strahlen voll Sonnen-täglichem Potential. Ich sehe euch. Euer Licht findet den Weg zu mir. In meine Augen. Den Spiegel der Seele. Zu meinem Herz und in meinen Bauch. Mein Solar Plexus leuchtet. Ich strahle durch euch. Oder strahlt ihr durch mich? Durch mich. Durch. Seid ihr wirklich da oben oder doch in mir?


Widerspiegelungen meiner Selle und meines Lichts? Reflektionen am Himmel? Ich spüre die Wärme in meiner Brust. Im Bauch. Von eurem Licht? Von meinem Licht? Von unserem Licht. Strahlend. Voller Potential. Ihr seid in mir. Ich bin bei euch. Venus und Mondin. Ich sehe durch euch – mich. Der Kosmos in mir. Doch ich auch nur Teil. Des ALLs. Mondin, Venus ihr seid da. In mir. Im ALL.


Ich spüre, dass es an der Zeit ist. Aufzusteigen. Mit euch. Licht zu bringen. Ins Dunkel und Helle. Ins Außen und Innen. Alles fließt. Alles strömt. Golden. Silbern. Unbeschreibbare Fülle. Denn die Licht-Quelle versiegt nicht. Sie ist da. Speist euer Sein. Sättigt eure Strahlen. Erfüllt mich mit Leben. Ich kann erschaffen. Ich kann scheinen. Ich kann strahlen. So wie ihr. Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.


Abendsterne. Morgensterne. Inneres Strahlen und äußeres Scheinen. Egal wann, egal wo. Immer da. Unabhängig von Augen, die es erblicken. Unabhängig vom Außen, das blind ist. Blind scheint. Nur scheinbar ist. Ohne Schein? Übersehen zu werden hat nichts mit dem Licht zu tun. Es passiert, wenn andere die Augen verschließen.


Venus und Mondin. Ich und wir. Strahlen. Heute – Jetzt. Immer. Und mehr.




Artworks by Cosmic Collage | Lori Menna

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen