Vollmond in den Zwillingen am 19. Dezember 2021

Aktualisiert: 17. Dez. 2021


Kurz bevor die North Node im Januar nach 18 Monaten vom Zwilling in den Stier wandert, lädt uns der Zwillings-Vollmond am 19.12. um 5:35h morgens auf 27°29' dazu ein die Learnings der vergangenen Monate zu ordnen, auszusortieren und auf ihre Wahrheit und Wert-igkeit zu überprüfen.


Wir dürfen (Selbst-)Vorstellungen und Gedanken, die uns einengen loslassen und uns der Magie und Freiheit des Nicht-Wissens öffnen.


Welche Gedanken dienen dir langfristig? Welche Ideen wollen vom Kopf in Materie übersetzt und umgesetzt werden? Zwillingsmond-Herrscher Merkur im realistischen Erd-Zeichen Steinbock lädt ein, das Gelernte zu ordnen und zu ver-arbeiten. Ein Trine zu Uranus im Stier fragt uns, ob unsere Learnings und Ideen in Einklang mit unseren Werten und unserer Körperweisheit stehen.


Wir dürfen Ideen und Stories loslassen, die uns nicht mehr dienen. Oft erzählen wir uns selbst Geschichten, die auf alten Wunden beruhen. Das Quadrat von Merkur zu Chiron im Widder, der am selben Tag seine Rückläufigkeit beendet, erinnert uns:


Wir können vergangene Verletzungen nicht rückgängig machen, aber unserer eigenen Geschichte JETZT eine neue Wendung geben.


Wir könnten uns auch selbst mental unter Druck setzen, weil wir denken(!) gewissen Erwartungen entsprechen zu müssen. Dabei sind unsere harschen Selbst-Urteile und Selbst-Ansprüche oft der Nachhall verinnerlichter Kritiker-Stimmen unserer Vergangenheit. Ein Inconjunct der Mondin zu Venus (die an diesem Tag rückläufig wird), Pluto und Asteroid Goddess Diana im Steinbock spiegelt unseren Konflikt wider die eigene Meinung runterzuschlucken und gemäß den Regeln anderer zu handeln – beziehungsweise alten Selbst-Regeln zu folgen –, damit wir uns sicher und geliebt fühlen. Vielleicht gilt es ein klärendes Gespräch zu führen, in dem wir unsere emotionalen Bedürfnisse kommunizieren…?


Goddess Diana ermutigt uns zurück zu unserer wahren, wilden Natur zu finden und uns aus einengenden Abhängigkeiten zu lösen.


Ein T-Square zwischen Sonne, Mondin und Neptun symbolisiert, dass wir niemals alles logisch erfassen können. Unsere persönliche Wahrheit ist immer ein Ausschnitt der WAHRHEIT. Unser Verstand kann nicht alles verstehen. Wir dürfen uns den Schwingungen zwischen den Zeilen öffnen. Zwillings-Magie entsteht, wenn wir uns erlauben die Welt aus den neugierigen Augen eines Kindes zu betrachten, Fragen zu stellen – ohne diese beantworten zu müssen. Wir dürfen vertrauen, dass alles, was wir lernen und erfahren Teil unserer Seelen Evolution ist und das „Verstehen“ nicht immer im Kopf passiert.


Ein Trine der Mondin zu Jupiter im Wassermann fragt uns nach der Wahrheit unserer Worte und dem Sinn hinter angehäuften Informationen. Zudem ermutigt Jupiter unsere vielen, kleinen Learnings und Ideen-Mosaik-Teile in einer größeren Vision zusammenzuführen. Die Wassermann Energie erinnert daran, anderen und deren Meinung und Wahrheit voller Neugier und Akzeptanz zu begegnen.


Nutze den Vollmond, um ein Licht auf deine Gedankenkonzepte zu werfen und destruktive Vorstellungen zu hinterfragen. Erlaube dir bisher Gelerntes zu verdauen, zu ordnen und auszusortieren. Welche Learnings und Ideen fühlen (!) sich wahr an, sind in Einklang mit deinen Werten und dienen dir langfristig?



Höre Podcast Episode 27 zum Vollmond in den Zwillingen und der Astrologie zum Jahresende bei Mercury Dreams: https://anchor.fm/verena-borell-5/episodes/27-Zwillings-Vollmond-am-19-12---Astrologie-zum-Jahreswechsel--Ideen-Ordnung--die-Magie-der-Unwissenheit--quadratische-Weihnachten-e1bodmc


Erfahre mehr zu den Energien in 2022 in meiner Jahresvorschau "Astrology of 2022":

https://www.verenaborell.com/astrology-of-2022


Lerne mehr zu Venus und ihrem neuen Zyklus im Steinbock 2022/23: https://www.verenaborell.com/venus-cycle-workshop



Art: Elia Pellegrini

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen